SIGN

SIGN – Koordinator hält Einladungsvortrag bei chinesischer Umweltkonferenz

Der Koordinator des SIGN-Verbundprojektes – Professor Andreas Tiehm – wurde vom chinesischen Umweltministerium zu einem Übersichtsvortrag nach Xiamen eingeladen. Die jährliche stattfindende Konferenz mit ca. 2000 Teilnehmern wird von der Chinese Society for Environmental Sciences organisiert. In seinem Beitrag „Water quality – German experiences, challenges, and Chinese German cooperation“ konnte Andreas Tiehm die positive Entwicklung in Deutschland von der massiven Verschmutzung in den 70er Jahren bis zur heutigen wesentlich verbesserten Qualität der Oberflächengewässer demonstrieren. Anhand von Beispielen erläuterte Prof. Tiehm aber auch aktuelle Herausforderungen wie die Verbreitung von pharmazeutischen Reststoffen oder Antibiotika-Resistenzen über den Wasserpfad. Diese Themen sollen auch in der Fortsetzung der Deutsch-Chinesischen Kooperation verfolgt werden.

©TZW