SIGN

SIGN – Koordinator nimmt an „Strategic Symposium“ in Peking teil

Der Koordinator des SIGN-Verbundprojektes – Professor Andreas Tiehm – wurde vom chinesischen Städtebau-Ministerium (MoHURD) zu einer Fachtagung in Peking eingeladen. Chinesische Vertreter trafen sich dort, um die künftigen Forschungsschwerpunkte im Bereich Trinkwasser-Schutz, -Aufbereitung und -Verteilung in China zu diskutieren. Andreas Tiehm stellte in seinem Beitrag die Entwicklungen im Trinkwassersektor in Deutschland vor und erläuterte anhand von Beispielen die aktuellen Herausforderungen wie die Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen über den Wasserpfad oder den sachgerechten Betrieb des Verteilungssystems. In der Phase 2 von SIGN sollen diese Themen ebenfalls gemeinsam mit den chinesischen Partnern  bearbeitet werden.

©TZW